Fedora Core 4

Tja, es ist soweit – ich habe einen Umstieg hinter mir, der zwar nicht sonderlich wild war oder ist, aber doch einen Umstieg darstellt.

FC4 läuft seit einigen Tagen bei mir recht anspruchslos, und zeigt einige interessante Neuigkeiten: so gibt es eine native Treiberunterstützung für Intelkarten (wenn auch die Firmware noch immer über Drittquellen nachgeladen werden muss), und auch das Netzwerkmanagement wurde verbessert.
Bis ich allerdings den schicken Netzwerkmanager nativ auch unter KDE nutzen kann, dauert es wohl noch bis FC5, wenn ich das richtig verstanden habe, da zur Zeit noch nicht alle Pakete in FC4 stable sind.
Wer sich aber dennoch interessiert, sollte einen Blick auf diese Anleitung werfen.

Schade, da FC5 erst in 9 Monaten rauskommen soll:/

So oder so aber gibt es weitere kleine Neuerungen, die ich spannend genug finde: denn kat kann bei mir nun problemlos kompiliert werden, und erstellt gerade den ersen Index – ich bin gespannt🙂
Allerdings bleibt da zu hoffen, dass auch da bald eine Version rauskommt, welche mehrere Suchbegriffe und auch eine Suchleiste im kicker erlaubt.
Aber erst mal sehen, wie die aktuelle Version, 0.5.4, ihren Dienst tut.

Da aber auch nichts perfekt laufen kann, gab es das ein oder andere Problem:
Ein ziemlich abgefahrener Bug verweigerte mir das Installieren von FC4 gleich zu Anfang – ich musste bei der Installations-CD ganz am Anfang, wo man eigentlich nur Enter drückt oder linux text für eine Textinstallation eingibt, erst irgendeinen Müll in die Abfrage eingeben. Erst nach einer folgenden Fehlermeldung konnte ich einfach bei der Abfragezeile Enter drücken, um eine Standardinstallation durchzuführen. Sonst hätte ich einen Kernelpanic bekommen, warum auch immer…

Und der KDE Bug mit den langsamen Inputs ist geblieben – aber mit etwas rumprobieren bin ich dahinter gekommen, dass es mit den ati-Treibern zu tun hat, genauer: mit der Funktion “VideoOverlay”, denn die muss auf off gesetzt und durch “OpenGLOverlay” “on” ersetzt werden.
Seit dem funktioniert es nicht nur bei mir, da mir andere Leute aus dem KDE-Bugzilla ebenfalls Erfolge gemeldet haben.

Es bleibt also spannend auf dem Computer🙂