Der neue Desktop

Tja, die Idee für einen neuen Desktop scheint nicht nur mich zu beschäftigen – anscheinend will Microsoft Ideen für die Zeit nach Longhorn sammeln, und wirbt dafür mit Preisgeldern.

Das wirklich Bedauerliche dabei ist aus meiner Sicht, dass ich mir aktuell zu dem Thema viele Gedanken mache, und ich diese gerne mit anderen diskutieren würde.
Leider aber gibt es zur Zeit kein Forum, auf dem solche Dinge zur Diskussion eingebracht werden könnten.

Ich habe das Gefühl, dass die Open Source Community, so gut sie auch funktioniert, noch keine richtigen Schnittstellen gefunden hat, um Neuerungen und neue Ideen einzubringen und auch zu verwirklichen. Wer neue Ideen hat, muss diese meist selbst implementieren, Wettbewerbe oder Foren zum Diskutieren und Einbringen neuer Ideen gibt es kaum.

So kommt es auch, dass ich das Gefühl habe, dass Open Source Software meist hinter neuen Trends deutlich hinterher hängt – es gibt zwar immer sofort Postings, die beschreiben, wie man die Funktion problemlos mit den vorhandenen Open Source Werkzeugen und Mitteln verwirklichen kann, nur versandet es meist wieder, bzw. kommt nur schleppend voran.
Ein paar Beispiele:

  • Desktop-Suchmaschinen
  • VoIP mit P2P wie bei Skype
  • Datenbank-Dateisysteme
  • demnächst vermutlich Video-over-IP mit P2P

In solchen Momenten wünsche ich mir dann, dass ich entweder die finanziellen Mittel hätte, eine Aktionen in die Richtung zu starten, oder aber dass ich die entsprechenden Programmier-Fähigkeiten hätte, um so so etwas so weit zu verwirklichen, dass es auch andere Menschen anspricht, sich daran zu beteiligen.

Aber gut, auf der anderen Seite bringt es auch nichts, Trübsal zu blasen – es zeigt sich, dass, langsam aber sicher, die Open Source Community an Stärke gewinnt, und durch diese auch mehr Zuversichtlichkeit erhält, und aktiver wird.
So zeigt der Firefox-Feldzug, dass die Community auch die Öffentlichkeit erreichen kann, und auch kleine Projekte wie dem digikam Contest zeigen, dass die Community sich zusehends auch in solchen Dingen vernetzt und gegenseitig anreizt.

Es bleibt zu hoffen, dass Firefox nicht das einzige große Beispiel von Software war, die sich als Open Source großflächig mit Öffentlichkeitsarbeite der Community durchgesetzt hat, und es bleibt zu hoffen, dass Open Source irgendwann so weit ist, dass es auch im normalen Desktop-Bereich Standards setzt und Neuuerungen hervor bringt, statt sie wie momentan noch recht häufig, nur zu übernehmen….